Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag:
8:00 – 12:00 Uhr &
14:00 – 18:00 Uhr
Freitag:
8:00 – 12:00 Uhr &
13:00 – 16:00 Uhr

Faltenreduzierung mit Botox

Was ist Botox?

Botox ist ein Markenname für Botulinumtoxin A, welches wiederum ein Protein eines bestimmten Bakteriums ist. Im eigentlichen Sinne ist Botox ein Nervengift, das mittlerweile in vielen Bereichen der Medizin angewendet wird.
Zur Glättung von Falten wird Botox in den Muskel injiziert, was zur Folge hat, dass dieser sich nicht mehr kontrahiert (zusammen zieht) und damit die Falte geglättet wird.
Botox ist ein in der Natur vorkommender Wirkstoff, und wird, in der zur Faltenreduzierung verwendeten Dosis, komplett vom Körper abgebaut.

Welche Falten können mit Botox behandelt werden?

Im Gegensatz zur Hyaluronsäure wird Botox in den Muskel injiziert und eignet sich damit bevorzugt zur Glättung von sogenannten aktiven, durch Muskelkontraktion verursachten Falten. Hierzu gehören z.B. die horizontalen Stirnfalten (Denkerfalten), die Lachfältchen um die Augen (Krähenfüße), die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen, aber auch Lippenfalten oder Halsfalten.
Bei besonders tiefen Falten ist oftmals ein vorheriges „Auffüllen“ mit Hyaluronsäure sinnvoll.

Wie schnell tritt die Wirkung ein? Wie lange hält die Wirkung an?

Die Ergebnisse einer Behandlung mit Botox zeigen sich in der Regel erst nach 2 bis 4 Tagen, seine volle Wirkung entfaltet Botox dann nach 5 bis 6 Wochen.
In der Regel hält eine Botoxbehandlung für 3-9 Monate und kann danach beliebig oft wiederholt werden. Es wurde jedoch beobachtet, dass Botox – bei einer gewissen Regelmäßigkeit der Anwendungen – die Fähigkeit hat überaktive Gesichtsmuskeln so zu regulieren, dass sich das Intervall zwischen den einzelnen Behandlungen verlängert.

Schreiben Sie uns!

Categories